Dieser Kaffee ist Familiensache


Dieser Kaffee ist Familiensache

Unser neuer Spezialitätenkaffee aus Costa Rica wird von 12 Brüdern und Schwestern angebaut. Ihn zeichnen eine intensive Säure und eine milde Süße aus

Als die Familie Aguilera vor 70 Jahren ihre erste Kaffeefarm in der Region Los Robles de Naranjo in Costa Rica gründete, argwöhnten benachbarte Bewohner, dass in der Gegend niemals Kaffeepflanzen gedeihen würden. Heute ist das Land reich an Kaffee. Und die nächste Generation der Aguileras – insgesamt 12 Geschwister – führt die Geschäfte auf der Finca Chayote erfolgreich weiter. Hier ist Kaffee noch Familiensache. Die Brüder und Schwestern betreiben eine eigene Mühle, düngen und beschneiden ihre Felder und verarbeiten die gepflückten Bohnen sorgfältig weiter.

Varietät Villa Sarchi ist eine Zwergsorte mit besonders kleinen Früchten

Die Varietät namens Villa Sarchi ist eine Zwergsorte, Pflanzen und Früchte sind also kleiner als bei herkömmlichen Sorten. Damit sind auch die Bohnen kleiner als der Durchschnitt. Die Varietät wurde Mitte des 20. Jahrhunderts in Costa Rica entdeckt und passt sich besonders gut an die klimatischen Bedingungen und starken Winde im costa-ricanischen Hochland an. Geschmacklich zeichnet sich der Kaffee durch ein blumiges Aroma, intensive Fruchtsäure und eine milde Süße aus.

Den Kaffee beziehen wird über unsere Partner von „Planting Costa Rica“. Im vergangenen Sommer berichteten wir erstmals über die Initiative. Mit einer Crowdfunding-Kampagne wollten die drei jungen Kaffeefreaks Nicolas Salcedo, Sander Boasson und Adolfo Burchard damals der Kaffeefarm „El Bueyerito“ beim Einstieg in den Spezialitätenkaffee-Markt helfen. Das Micro-Lot liegt in der costa-ricanischen Provinz Putarenas im Westen des Landes und kämpfte wie viele andere Kaffeeproduzenten mit den schwankenden Weltmarktpreisen und finanziellen Krisen. Die Aktion war ein großer Erfolg, die Bohnen von „El Bueyerito“ kamen auch bei uns ins Sortiment.

Jetzt freuen wir uns, wieder mit Nicolas und seinem Team zusammenzuarbeiten und den Kaffee von der Familienfinca der Aguileras in unser Angebot aufzunehmen.

Foto: Cafe Imports