Noch ein Tipp aus Aarhus


Noch ein Tipp aus Aarhus

Aarhus-Serie (V) Ein paar Cafés in Dänemarks Szene-Stadt habe ich schon empfohlen. Ein Café darf jedoch nicht fehlen: Great Coffee

 

Über eine so hohe Dichte von Qualitätscafés kann man in Deutschland vielerorts leider nur träumen. Wer einen Trip nach Aarhus plant und guten Kaffee mag, sollte besser eine Café-Strichliste führen – so viele ausgezeichnete Spots gibt es hier. Ein paar meiner Favoriten habe ich schon im September vorgestellt (https://district-five.de/aarhus2/). Eine besonders gut gemeinte Empfehlung möchte ich noch hinterherschicken: Great Coffee.

Das Café befindet sich auf einem ehemaligen Fabrikgelände mitten im Latin Quarter, Aarhus‘ Szeneviertel. Great Coffee liegt so unscheinbar im Hinterhof eines Backsteinbaus, dass es selbst dann schwer zu finden ist, wenn man bewusst danach sucht – wenn Laufkundschaft hereinfindet, dann wohl eher zufällig. Man muss Great Coffee schon finden wollen.

Wenn man es dann aber geschafft hat und den unauffälligen Seiteneingang gefunden hat, steht man vor einer großen Barista-Theke, es duftet nach frisch gebrühtem Kaffee und gerösteten Bohnen. Geröstet wird nämlich direkt im Café, man kann den Mitarbeitern nicht nur über die Schulter schauen, sondern sich auch mit ihnen unterhalten.

Jede Bohne wird individuell behandelt

Auf seiner Homepage beschreibt Chef Søren Stiller Markussen sein Café so: „Von dem Moment an, in dem man die Bar betritt, betritt man auch den Prozess des Kaffeemachens. Der intensive Geruch, der industrielle Look und die gut organisierten Arbeitsabläufe lassen einen schnell feststellen: Das ist kein normales Café. Es ist ein Labor, in dem ich mit Kaffee experimentiere.“

Kaffee rösten folgt bei ihm einer Philosophie: „Jede Varietät and jede Zubereitungsart braucht eine spezielle Behandlung, um die versteckten Aromen aus der ungerösteten Beere herauszukitzeln.“ Er hält nicht viel davon, von dark oder light roast zu sprechen, da jede Bohne anders behandelt werden müsse. Diese Hingabe hat Great Coffee zu einer international bekannten Marke gemacht und Markussen zahlreiche nationale und internationale Kaffee-Auszeichnungen beschert.

Die Leidenschaft erkennt man auch an vielen Details im Café. An der Wand gegenüber der Theke hängt zum Beispiel eine Metalltafel, an der für alle Bohnen die Rezepte mit Gramm- und Milliliter-Angaben abzulesen sind – für jede Zubereitungsart.

 

Mehr Infos: http://www.greatcoffee.dk/

Foto: Foundry/pixabay