Dein Brunch ist mir Befehl


Dein Brunch ist mir Befehl

Feinschmecker aufgepasst! Am Sonntag, 5. März, lädt „District Five“ zum Probe-Essen in den Ingolstädter Golfclub ein, um ein neues Ladenkonzept zu testen. Auf den Tisch kommt ein exklusives 6-Gänge-Menü. Wer dabei sein will, sollte schnell reservieren

Es ist gerade mal ein Vierteljahr her, dass die Eröffnung des „District Five“-Cafés in der Donaustraße für viel Aufsehen in Ingolstadt gesorgt hat. Jetzt haben die Jungs des Kaffee-Start-ups schon das nächste große Ding in Planung. Im Spätherbst soll in der Innenstadt ein neues Geschäft entstehen, bei dem exklusiver Kaffeegenuss und eine hochwertige Gourmet-Speisekarte aufeinandertreffen. Noch laufen die Planungen für das neue Lokal auf Hochtouren, aber das neue Konzept nimmt schon Formen an. Sicher sei, so betonen die „District Five“-Gründer Tobias Stehle und Michael Menrad, dass das neue Café über eine ausgezeichnete Küche mit großem Brunch-Angebot verfügen soll.

Das Brunch-Menü wird von einem Profi-Koch zubereitet, Kaffee gibt es gratis von „District Five“

Einen Vorgeschmack auf das neue Konzept wollen Stehle und Menrad ihren Gästen jetzt schon geben. Am Sonntag, 5. März, lädt „District Five“ dazu in den Golfclub an der Krumenauerstraße ein. Dort zaubert der ausgebildete Koch Gianluca Cota ein sechsgängiges Brunch-Menü für die Besucher, als Aperitif serviert „District Five“ einen Cold Brew, darüber hinaus gibt es an der Bar Spezialitätenkaffee gratis. Nach dem Essen können die Gäste Auswahl, Geschmack und Stil der Speisen bewerten. Die Auswertung fließt in die Gestaltung des neuen Lokals ein. So können die Kunden direkt Einfluss nehmen auf die Konzeption des neuen „District Five“-Ladens. Für den Service vor Ort sorgen unter anderem Tobi Stehle und Mikey Menrad, sie sind auch für Fragen und Anregungen bezüglich des neuen Lokals offen.

 

ERSTER GANG

Avocadocreme mit gebackener Feige, Schalottenringen und Limettenzeste

ZWEITER GANG

Graupen-Rote-Beete-Ragout, bedeckt von einem Omelette

DRITTER GANG

Weißwurststicks an Bratkartoffel-carbonara, dazu Feldsalat mit Orangen

VIERTER GANG

Lachs-Spinat-Rolle, dazu eine Dijon-Dill-Sauce und Kresse-Brot

FÜNFTER GANG

Avocado Benedict

SECHSTER GANG

Zimtschnecken mit Apfel-Dip

 

Beim Brunch verschmelzen Frühstück (breakfast) und Mittagessen (lunch), das ausgedehnte Essen wird immer beliebter. Gemütlich wie ein Frühstück, geschmackvoll wie ein Mittagessen: Zum Brunch trifft man sich mit Freunden und Familie und verbringt einen ausgedehnten Vormittag, um miteinander zu quatschen und abzuschalten. In Kombination mit ihrem Spezialitätenkaffee, so sind sich die „District Five“-Jungs sicher, ist das neue Geschäftsmodell einzigartig in Ingolstadt. „Unsere Speisen sollen regional, saisonal und hochwertig sein, dazu höchst professionell zubereitet von einem Profi-Koch“, erklärt Tobi Stehle. „Es ist so wie mit unserem Kaffee: Wenn Leidenschaft auf Professionalität trifft, kann das Ergebnis nur gut werden.“

Der Testbrunch ist bereits ausgebucht

Wir sind überwältigt.
Die möglichen 50 Plätze waren innerhalb weniger Stunden ausgebucht. Das 6-Gänge-Menü wird am Sonntag im Restaurant bei der Spitzlmühle (Golfclub Ingolstadt) zweimal serviert: von 9 bis 11 Uhr und von 12 bis 14 Uhr. Das Menü kostet 30 Euro pro Person, die Kaffeespezialitäten von „District Five“ gibt es gratis dazu.

Seit November gibt es das „District Five“-Café in der Donaustraße. In kürzester Zeit hat sich um das kleine Szene-Lokal eine große Stammkundschaft gebildet. Die Firma röstet ihren Kaffee in Ingolstadt selbst. Das Pop-up-Café in der Innenstadt war von Anfang an ein Projekt mit Ablaufdatum, das Haus in der Donaustraße soll bald abgerissen werden. Im Herbst will „District Five“ in neuen Räumlichkeiten eröffnen, hinter den Kulissen wird bereits verhandelt. Das Konzept für den Laden nimmt schon jetzt Konturen an.