Diese Berufsgruppe trinkt am meisten Kaffee


Diese Berufsgruppe trinkt am meisten Kaffee

Die britische Presseagentur Pressat hat in einer groß angelegten Umfrage herausgefunden, welche Jobs mit dem höchsten Koffeinkonsum verbunden sind. Das Ergebnis überrascht

Der meiste Kaffee wird in stressigen Berufen getrunken. Das schreibt die britische Agentur Pressat im Text zu einer Umfrage, die der Frage nachgeht: Welche Berufsgruppe trinkt am meisten Kaffee? Na toll!, werdet ihr jetzt denken. Ist nicht jeder Beruf irgendwie stressig?

Gut, dass die Umfrage nicht an dieser Allgemeinaussage haften bleibt. Pressat hat 2014 rund 10.000 britische Arbeitnehmer zu ihrem Kaffeekonsum befragen lassen – Lehrer, Klempner, Polizisten, Journalisten, Verkäufer… Herausgekommen ist ein überraschender Spitzenreiter: Journalisten. Arbeitnehmer in der Medienbranche trinken laut Pressat den meisten Kaffee. Sie liegen damit noch vor den Polizisten, die den zweiten Rang in der Umfrage einnehmen. Den dritten Platz in der Kaffee-Skala belegen die Lehrer.

„Die größten Kaffeetrinker – mit über vier Tassen täglich – sind Arbeitnehmer mit stressigen Jobs. Offenbar sorgen Überstunden und Arbeitszeiten bis in den späten Abend hinein für einen höheren Kaffeekonsum“, mutmaßen die Macher der Studie. Ganze 85 Prozent der Befragten gaben an, mindestens drei Tassen Kaffee am Tag zu trinken. Dabei sind Männer ein klein wenig durstiger als Frauen. 70 Prozent der Studienteilnehmer glaubten außerdem, dass sich ihre Leistungsfähigkeit ohne Kaffee verschlechtern würde.

Hinter den Journalisten, Polizisten und Lehrern landen Klempner und Handwerker, Krankenschwestern und medizinische Angestellte, Führungskräfte oder Verkäufer. Auf Rang 10 der Tabelle landeten die Berufsfahrer.

Und so sehen die Top Ten der Berufe mit dem höchsten Kaffeekonsum aus:

  • Journalists and media staff
  • Police officers
  • Teachers
  • Plumbers and trade workers
  • Nurses and medical staff
  • Company executives
  • Telesales
  • IT technical support
  • Retail staff
  • Drivers

(Quelle: pressat.co.uk)

Die britische Studie hat jedoch ein großes Manko. Sie beschreibt nicht, wie viel Kaffee die einzelnen Berufsgruppen genau verbrauchen. Pressat schreibt zur Studie nur, dass Journalisten „über vier Tassen Kaffee am Tag“ verbrauchen würden.

Auch in Deutschland sagen übrigens laut einer Statista-Befragung mehr als 40 Prozent der Menschen, dass sie ohne Kaffee „morgens nicht in die Gänge kommen“ würden.


Hier gehts zur Studie: http://www.pressat.co.uk/blog/2014/09/here-are-the-professions-that-glug-the-most-coffee-journalists-are-officially-the-biggest-addicts/